Vom 6. bis 7. März fand in Saragossa das erste Pet Food Seminar der MIAVIT Spanien statt. Beinah alle spanischen Pet Food Hersteller haben an der Veranstaltung teilgenommen.

Unter dem Motto "Gesunde Tiere durch optimale Ernährung" wurde den spanischen Kunden ein abwechslungsreiches Programm geboten. Am Vorabend wurde zunächst mit einem gemeinsamen Dinner – nach typisch spanischer Manier zu später Stunde – in einer entspannten und einladenden Atmosphäre gestartet. Am nächsten Tag läutete Roger Sabata Ramisa von Bioiberica mit seinem Vortrag über Gesundheitslösungen bei degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates bei Hunden das Seminar ein. Jan Lippe (MIAVIT) präsentierte unter dem Titel „Die Kunst der Analyse“ die Wichtigkeit der korrekten Durchführung der Probenentnahme sowie die Kalibrierung der Messgeräte. Im Anschluss berichtete Anna Hollenbeck von JRS über die Bedeutung und die diversen Anwendungsmöglichkeiten von Fasern in sowohl Nass- als auch Trockenfutterprodukten für Hunde und Katzen. Daraufhin folgte ein Vortrag von Friederike Becker (MIAVIT) über die Risiken von selbstgekochten Mahlzeiten für die Haustiere und die daraus resultierenden Chancen für die Pet Food Industrie. Jakob Rusek, Berater des europäischen Pet Food Industrieverbands, gab einen allgemeinen Überblick über den Verband und referierte über die derzeitige Gesetzgebung der EU in Bezug auf Futtermittelzusatzstoffe. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen Vortrag von Dr. Roberto Elices Mínguez, Professor der Tierernährung an der Fakultät für Veterinärmedizin der Universität von Madrid, über Getreide- und Glutenfreie Diäten.

Die Veranstaltung fand durchweg sehr positiven Anklang bei den Teilnehmer – besonders da diese Art von Seminar bislang einzigartig in der spanischen Pet Food Branche gewesen ist – sodass hier ein großer Wiederholungsbedarf für die Zukunft besteht.

PetFood Sem2019 1

PetFood Sem2019 2